Bombenstimmung schon am Donnerstag auf dem Jahrmarkt

Er ist längst ein vollwertiger sechster Jahrmarktstag. Der Fleischwurstdonnerstag. Auch wenn es erst am späten Nachmittag losgeht. Und die Fahrgeschäfte und Buden geschlossen haben. Die Menschen strömen in Massen (gestern nicht unter 18.000, eher 20.000).

Das erste Foto dieses Jahres von oben auf den Platz lieferte unser Mitarbeiter Christoph Endemann. Er gehörte zu einer Gruppe von etwa 300 Personen, die gestern – trotz Nutzungsverbot für die Fahrgeschäfte – exklusiv mit dem Riesenrad fahren durften (technisch nunmehr fehlerfreie Variante eingestellt am 17.8.19 um 16.06 Uhr).

Die Parkplätze waren, selbst in den Weinbergen oberhalb der Winzenheimer Strasse, gefüllt. Nur eines war anders als in den Vorjahren. Der deutlich erhöhte Polizeieinsatz.

Über 20 Beamte waren vor Ort und schlenderten in Gruppen von vier oder fünf über den Platz. Allein diese Präsenz vermittelte vielen Besucher*Innen, mit denen wir sprachen, ein gutes Gefühl. Auch der städtische Vollzug lief mit einem Vierertrupp Streife.

Lesen Sie zum Thema auch auf dieser Seite:

16.08.19 – “Glosse: Über 10.000 Gäste + keine Kontrolle = friedlich”

Das erste Foto dieses Jahres von oben auf den Platz lieferte unser Mitarbeiter Christoph Endemann. Er gehörte zu einer Gruppe von etwa 300 Personen, die gestern – trotz Nutzungsverbot für die Fahrgeschäfte – exklusiv mit dem Riesenrad fahren durften (alte, technisch fehlerhafte Fassung des Bildes).